Interview mit der Detektei Phönix Berlin

Das Interview mit der Detektei Phönix Berlin

“Do you know that…”

Um den Lesern unseres Blogs einen kleinen Einblick rund um die Arbeit eines  Detektivbüros sowie interessante Aspekte des modernen Sicherheitsmanagements zu geben, haben wir uns mit einem Experten zu diesem Thema unterhalten. Als Interviewgast stand uns Geschäftsinhaber Herr Karl-Heinz Zönnchen der Detektei Phönix Berlin  Rede und Antwort.

Die Detektei Phönix-Berlin  mit Sitz in Berlin und Brandenburg ist seit 1993 als Sicherheitsdienstleister in den Kernbereichen Ermittlung, Observation, Untersuchung wirtschaftskrimineller Handlungen, Schadensaufklärung und Sicherheitstechnik für die Wirtschaft, Rechtsanwälte und Privatpersonen tätig.

1.Wie sind Sie zu der Berufswahl des Ermittlers gekommen?

“Privater Ermittler wurde ich im Zuge der Widervereinigung Deutschlands und der damit verbundenen Abwicklung der Behörden der ehemaligen DDR. Dem vorausgegangen war eine 19 jährige Tätigkeit in verschiedenen Sicherheitsbereichen und der in dieser Zeit erlangten Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Kriminalistik.”

2.Was macht für Sie den Reiz aus als Detektiv tätig zu sein?

“Der Reiz als Detektiv zu arbeiten besteht für mich in der damit verbundenen Vielfalt der zu lösenden Aufgaben. Kein Fall ist gleich und jeder stellt eine neue Herausforderung dar.”

3.Welche Arbeiten bestimmen Ihren Alltag?

“Zu meinen Tätigkeitsfeldern gehören Aufträge aus dem Bereich der Mittelständigen Wirtschaft, Rechtsanwälten aber auch von Privatpersonen. In Zusammenarbeit mit anderen Kollegen erfolgte eine Spezialisierung im Bereich Sicherheitstechnik und der Abwehr von Lauschangriffen. Hierbei handelt es sich jedoch um eigenständige Spezialgebiete, die wenig mit der Arbeit eines klassischen Detektivs zu tun haben.”

4.Was für Qualifikationen oder Kenntnisse werden benötigt?

“Für Berufseinsteiger sind Kenntnisse und Qualifikationen auf den Gebieten der Kriminalistik, der Wirtschaftwissenschaften, der Umgang mit dem Internet und des deutschen Rechts von Vorteil. Das Wichtigste aber sind Ideenreichtum und Zielstrebigkeit um Aufträge im Interesse des Kunden erfolgreich lösen zu können. Der vertrauliche Umgang mit Daten und Diskretion erklärt sich von selbst.”

5.Wo sehen Sie die Branche in 10 Jahren?

“Wo die Branche in 10 Jahren sein wird wage ich nicht zu beurteilen, da sich die bestehenden Detektiv-Verbände seit Jahren in Bezug auf die fachliche und berufliche Qualifikation ihrer Mitglieder und der Schaffung von einheitlichen Zugangsvoraussetzungen  für eine Berufsausbildung im Kreise drehen. Für einen einheitlichen Detektiv-Verband der auch eine entsprechende Außenwirkung hat müssten einzelne Verantwortliche angestammte Privilegien aufgeben. Ein gescheiterter Versuch in dieser Richtung hat gezeigt, dass in den Verbänden kein wirkliches Interesse da ist, auch wenn es nach Außen oft deklariert wird. Fazit es wird alles so bleiben wie es ist.”

Zum Unternehmen: Detektei Phönix Berlin

1

Schreibe einen Kommentar