Unerlaubte Nebentätigkeit während der Krankschreibung

Unerlaubte Nebentätigkeit während der Krankschreibung erfolgreich aufgeklärt

Do you know that…

Unsere Detektei hat in Berlin Lichtenberg eine unerlaubte Nebentätigkeit (Krankschreibungsbetrug bzw. Lohnfortzahlungsbetrug) eines Angestellten während einer Krankschreibung erfolgreich festgestellt. Für Nebentätigkeiten gelten in der Bundesrepublik Deutschland die unterschiedlichsten gesetzlichen Bestimmungen. Mehr zum Thema finden Sie in diesem Beitrag. Der Nachweis einer vorgetäuschten Arbeitsunfähigkeit während der Krankschreibung zählt zu unserem Tagesgeschäft.

Zum besseren Verständnis zum Thema einer unerlaubten Nebentätigkeit, klären wir vorab drei Fragen:

Was sind eigentlich Nebentätigkeiten?

Eine Nebentätigkeit ist eine Tätigkeit welche gegen Bezahlung neben der eigentlichen hauptberuflichen Tätigkeit eines Arbeitnehmers bzw. Angestellten ausgeübt wird. Rechtlich könnten auch Beschäftigungen ohne Bezahlung als Nebentätigkeit angesehen werden.

Darf ein Arbeitnehmer / Angestellter eine Nebentätigkeit ausüben?

Ja das darf der Arbeitnehmer. Dies ist im Art. 12 Abs. 1 Grundgesetz auf Berufsfreiheit sowie im Art. 2 Abs. 1 Allgemeine Handlungsfreiheit verankert.

Was ist eine unerlaubte Nebentätigkeit?

Um eine unerlaubte Nebentätigkeit handelt es sich wenn nach § 3 Arbeitszeitengesetz 10 Stunden tägliche Gesamt-Arbeitszeit überschritten wird oder die Unternehmensinteressen z.B. die Treuepflicht des Arbeitnehmers gegenüber des Arbeitgebers durch Arbeiten bei der Konkurrenz verletzt werden.

Die oben genannten Angaben verstehen sich nicht als Rechtsbelehrung durch unsere Detektei Taute Security Management und ersetzen nicht die Konsultierung eines Niedergelassenen Rechtsbeistandes.

Aus der Praxis – Fallbeispiel

In unserem Fall wandte sich unser Mandat aus Berlin Lichtenberg eines Vital- und Wellnesscenter an uns. Es lagen Ihm konkrete Verdachtsmomente vor, das einer seiner Angestellten einer unerlaubten Nebentätig während der Krankschreibung nachging. Des Weiteren war ein spürbares Nachlassen der Arbeitsleistung erkennbar. Gleich zu Beginn der folgenden Woche begannen unsere beiden Ermittler mit der Observation des krankgeschriebenen Mitarbeiters. Am ersten Tag kam er aus dem Wohnhaus. Er bestieg die öffentlichen Verkehrsmittel und fuhr quer durch die Stadt. Dabei besuchte er ein großes Möbelhaus, ein Einkaufscenter und ging in einem Restaurant essen. Im Anschluss ging die Fahrt zu einem Industriegebiet in Berlin Lichtenberg in unmittelbarer Nähe vom Auftraggeber. In diesem wurde durch den Arbeitnehmer eine Sauna und Massagelandschaft betreten. Diese verließ er nach sehr kurzer Zeit wieder und fuhr zurück zu seiner Wohnung.

Am zweiten Tag fuhr der Erkrankte um kurz nach acht Uhr wieder zu der Sauna und Massagelandschaft in Berlin Lichtenberg. Dort verbrachte er den ganzen Tag. Dieser Tagesablauf wiederholte sich bei den nächsten drei aufeinander folgenden Tagen. Die vor Ort Ermittlungen ergaben, das der Angestellte einer unerlaubten Nebentätigkeit während der Krankschreibung nachging, indem er während seiner Krankschreibung bei der Konkurrenz als Masseur arbeitet. Unsere Ermittler kamen in den Genuss einer Massage um die unerlaubte Nebentätigkeit als Zeugen nachzuweisen. Bei den vor Ort Recherchen wurde zusätzlich festgestellt, dass ein weiterer Angestellter unseres Mandaten in der Sauna und Massagelandschaft arbeitete.

Das Berichtswesen wurde zeitnah an unseren Mandaten übermittelt. Dieser konfrontierte seine beiden Angestellten mit dem Sachverhalt, der unerlaubten Nebentätigkeit sowie dem Krankschreibungsbetrug, um ein klärendes Gespräch zu führen. Beide kündigten von sich aus. Der Arbeitnehmer, welchem die unerlaubte Nebentätigkeit während der Krankschreibung nachgewiesen wurde, übernahm 50 % der angefallenen Detektivkosten.

Video – Krankschreibungsbetrug | Lohnfortzahlungsbetrug


 

Verdacht auf eine unerlaubte Nebentätigkeit –  Sofortkontakt!

Telefon: +49 (0)30 74 78 50 62 | E-Mail: info@diedetektei.eu





Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (für eventuelle Rückfragen)

Ihre Anfrage

 

Hinweis unsererseits. Die Detektei Berlin Taute Security Management weist darauf hin, dass es sich bei oben benannten Einsatz um einen realen Fall handelt der authentisch wiedergegeben wurde. Namen von beteiligten Personen, Unternehmen bzw. Detailangaben wurden zum Schutz unserer Mandanten jedoch nicht veröffentlicht bzw. geändert, insofern Rückschlüsse auf ihre Identität möglich gewesen wären bzw. Persönlichkeitsrechte hätten verletzt werden können. Unser Mandant stimmte einer Veröffentlichung in Form oben beschriebener Fallerzählung gern zu.

0

Schreibe einen Kommentar