Verstoß gegen das Umgangsrecht in Berlin Friedrichshain

Erfolgreiche Beweissicherung – Wenn gegen das Umgangsrecht verstoßen wird…

Do you know that…

Das Umgangsrecht ist im BGB geregelt und findet seine Verankerung im Familienrecht. Viele Mandanten kontaktieren uns wegen Streitigkeiten beim Umgangsrecht resultierend aus einer vorangegangenen Trennung bzw. Scheidung. Sie hegen persönliche Zweifel am korrekten Umgang des Ex-Partners mit ihrem Kind und vermuten, durch aufgestellte Behauptungen zu eventuellen Krankheiten der gemeinsamen Kinder, plötzlichen, spontanen Urlaubsfahrten oder sogar dem zweifelhaften Umgang durch dritte Personen, einen groben Verstoß gegen das Umgangsrecht.

Aufgrund eben benannter Verdachtsmomente trat unser Mandat mit unserer Detektei in Kontakt. Nach einem gemeinsamen Beratungsgespräch, die Planung einer Beobachtungsmaßnahme sowie die Beweissicherung und Zuarbeit für den Rechtsanwalt betreffend, wurde zur nächst passenden Gelegenheit mit der Observationsmaßnahme in Berlin Friedrichshain durch zwei unserer Ermittler begonnen.

Zum Zeitpunkt der Maßnahme sollte, laut Umgangsrecht, unser Mandat zwei Tage mit seinen Kindern verbringen. Dies wurde jedoch durch seine Ex Frau kurzfristig abgesagt, da die Kinder das Bett hüten, hohes Fieber haben und sich über dieses Wochenende ausruhen müssen. Am ersten Tag kamen die Ex-Frau sowie die beiden Kinder am späten Nachmittag aus dem Haus. Sie gingen spazieren und im Anschluss Lebensmittel sowie Hygiene Artikel einkaufen. Danach gingen alle drei wieder zum Wohnhaus in Berlin Friedrichshain zurück. Am Folgetag kamen die Mutter und die beiden Kinder am Vormittag aus dem Haus. Sie gingen zu Dritt auf ein Kinderfest mit Hüpfburgen, Fahrradparcours und Tanzshows. Die beiden kleinen Kinder nutzten natürlich intensiv das komplette Freizeitangebot. Dabei tobten und spielten Sie ausgiebig. Das Kinderfest in Friedrichshain wurde erst am späten Nachmittag wieder in Richtung Wohnanschrift verlassen. Als der nächste Termin unseres Mandanten, seine Kinder zu sehen, diesmal aufgrund eines spontan gebuchten Kurzurlaubes abgesagt wurde, erfolgte eine weitere Observation wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Umgangsrecht von drei Tagen durch unsere Ermittler. Die Ex-Partnerin und die beiden Kinder gingen auf einen Spielplatz wo Sie sich mit einem augenscheinlich bekannten Pärchen und dessen Kind trafen. Nach ca. einer Stunde übergab die Mutter dem Pärchen eine Sporttasche und verabschiedete sich von Ihren beiden Kindern. Sie ging allein zu Ihrem Wohnhaus in Berlin Friedrichshain zurück. Etwas später verließen das Pärchen und die drei Kinder den Spielplatz und gingen in eine nahe gelegene Wohnung. Die Ex-Frau kam am Abend aus Ihrem Hauseingangsbereich und ging in eine Bar. Dort traf Sie sich mit zwei weiteren weiblichen Personen. Zusammen gingen alle drei dann in eine Berliner Disco. Diese verließen Sie dann gemeinsam gegen 03.30 Uhr. Am nachfolgenden Tag kam Sie dann am Nachmittag aus dem Hauseingang und traf sich mit einer männlichen Person. Beide Personen gingen ins Kino und im Anschluss in ein Restaurant essen. Am späten Abend ging die Ex-Partnerin dann wieder zu Ihrer Wohnadresse zurück. Am dritten Tag der Observationsmaßnahme verließ sie gegen mittags das Wohnhaus und begab sich zu dem bekannten Pärchen, wo Sie Ihre beiden Kinder abholte.

Der dokumentierte Tagesablauf in Berichtsform wurde wie vereinbart dem Rechtsanwalt unseres Mandanten übergeben. Die Glaubwürdigkeit der Ex-Frau konnte, aufgrund der angegebenen Gründe für das Absagen, anhand unseres Berichtswesens, in Frage gestellt werden. Das vereinbarte Umgangsrecht wurde daraufhin von beiden Seiten überarbeitet und neue Zeiten zur Zufriedenheit unseres Mandanten festgelegt. Seit diesem Zeitpunkt kam es zu keinerlei Verfehlungen beim Umgangsrecht mehr.

 

Verdacht auf Verstoß gegen das Umgangsrecht –  Sofortkontakt!

Telefon: +49 (0)30 74 78 50 62 | E-Mail: info@diedetektei.eu

Adresse: Wildensteiner Straße 26, 10318 Berlin





Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (für eventuelle Rückfragen)

Ihre Anfrage

 

Hinweis unsererseits. Die Detektei Berlin Taute Security Management weist darauf hin, dass es sich bei oben benannten Einsatz um einen realen Fall handelt der authentisch wiedergegeben wurde. Namen von beteiligten Personen, Unternehmen bzw. Detailangaben wurden zum Schutz unserer Mandanten jedoch nicht veröffentlicht bzw. geändert, insofern Rückschlüsse auf ihre Identität möglich gewesen wären bzw. Persönlichkeitsrechte hätten verletzt werden können. Unser Mandant stimmte einer Veröffentlichung in Form oben beschriebener Fallerzählung gern zu.

0

Schreibe einen Kommentar