Personensuche im Internet

“Do you know that…”

Personensuche im World Wide Web

Die meisten Menschen starten eine Personensuche über das Internet. Dabei sind die Gründe von Mensch zu Mensch unterschiedlich. So kann es sein, dass jemand nach seiner (ersten) großen Liebe sucht, nach Familienangehörigen, wie zum Beispiel seinen leiblichen Eltern, vielleicht aber auch nach alten Freunden aus der Kita, Schulzeit, Vereinen oder dem Studium, für ein sogenanntes Klassentreffen oder Vereinstreffen.
In der Geschäftswelt bezieht sich die Suche meist auf Personen die einen weniger positiven Eindruck hinterlassen haben. Dabei kann es sich bei der Personensuche um Schuldner wie Mietschuldner, Rechnungsschuldner handeln oder sogar um Betrüger wie beispielsweise Versicherungsbetrüger.
Diese und viele andere, bisher ungenannte Beispiele, sind Gründe, die viele Menschen veranlassen Personen über das Internet zu suchen.

Personensuche mit Hilfe des Internet`s:

Die ersten Maßnahmen die dabei getroffen werden beziehen sich meist auf die Suche in sogenannten Personensuchmaschinen wie yasni.de, 123people.de oder intelius.com. Wird die  Personensuche im Internet dabei nicht von Erfolg gekrönt, geht diese in sozialen Netzwerken wie z.B. Xing, Jappy oder Facebook weiter. Wer bis dahin keine Ermittlungserfolge hatte, hört in den meisten Fällen an diesem Punkt mit der Suche auf oder erweitert seine Recherchen auf einen größeren Personenkreis wie eventuell nahstehende Verwandte, Mitschüler oder auch ehemalige Mitbewohner.
Konnten diese ausfindig gemacht werden, wird versucht per E-Mail oder Telefon in Kontakt zu treten um endlich näheres über die eigentlich gesuchte Person zu erfahren. Einige Fälle sind von Glück geprägt und die Suche nach der Person war erfolgreich und endet an diesem Punkt, bei vielen jedoch stellt sich auch jetzt kein positives Ergebnis dar und die Personensuche im Internet geht weiter.
Wer jetzt noch genügend Ausdauer Besitz startet ein sogenanntes Internet Monitoring. Die Personensuche im Internet wird dabei auf jegliche Foren und Portale weltweit ausgeweitet und bedarf  viel Zeit, Glück und Ausdauer.
Aller spätestens ab hier sollte jeder für sich seinen Nutzen gegenüber der Zeitaufwendung in der Personensuche prüfen, um sich sprichwörtlich nicht völlig zu verrennen.

Personensuche mit Hilfe Dritter:

Sollte es sich um Schuldner oder Betrüger handeln muss überlegt werden ob ein Straftatbestand vorliegt um diesen bei der Polizei zur Anzeige zu bringen. Diese überprüft den Sachverhalt und beginnt eventuell mit der Personensuche. Des Weiteren können sich die Suchenden auch professionelle Hilfe bei einer Detektei holen. Die meisten Detekteien bieten ein kostenfreies Erstgespräch an, in dem sich jeder über die Möglichkeiten und die anfallenden Kosten zur gewünschten Personensuche informieren kann, um schnellstmöglich ein Resultat zu erhalten.

Personensuche

Themen-Video


3

Kommentare

  1. fschuetz  September 26, 2012

    Vielleicht noch eine kleine Ergänzung: Yasni betreibt mit http://www.vermisste-finden.de/ neben der Personensuche auch noch das größte Portal für Vermisstenanzeigen in Deutschland! Aktuell haben wir dort über 15.000 Vermisstenanzeigen und eine Erfolgsquote von 40%!

    antworten

Schreibe einen Kommentar