Unfall! Notruf und die 5 W Fragen

Ein Unfall – Notruf wählen und die 5 W Fragen beantworten

„Do you know that…“

Der Unfall

Unfälle können leider überall passieren. Gerade jetzt bei dieser Jahreszeit und bei diesen momentanen Schneefällen. Einmal falsch aufgetreten, dabei ausgerutscht, und Schwups schon ist der Unfall perfekt. Eine Prellung am Fuß, Arm oder Kopf oder das ganze etwas schlimmer, ein gebrochenes Bein, eine gebrochene Elle oder gar eine Platzwunde am Kopf. Man wünscht es keinem aber es passiert immer schneller als es einem lieb ist. Solch ein Unfall kann sich im Straßenverkehr, auf der Arbeit oder in der Freizeit ereignen. Der Klassiker und Spitzenreiter ist aber der Unfall in den eigenen vier Wänden.

Wenn nun ein Unfall eingetreten ist, dabei ist man eventuell Zeuge, selbst betroffen oder einfach nur dabei, sollte man als aller ersten Schritt wenn nötig und / oder möglich erste Hilfe beim Unfallopfer leisten. Der zweite Schritt wäre z.B. Hilfe zu holen in Form eines Notrufes per Telefon.

Der Notruf per Telefon nach einem Unfall

Nachdem nun ein Unfall stattgefunden hat, ganz gleich welcher Art, möchte man nun den Notruf per Telefon wählen. Aber welche Telefonnummer eigentlich?

Hat man nach einem Unfall einer dieser Notrufnummern gewählt werden einem in der Regel die 5 W Fragen gestellt.

Die 5 W Fragen lauten:

  • Wo – ist etwas geschehen?
  • Was – ist genau geschehen?
  • Wie – viele Personen sind betroffen?
  • Welche – Art der Verletzung / Not liegt vor?
  • Warten – auf weitere Rückfragen!

Von Vorteil ist es während des Notruf – Gespräches mitzuteilen wer man selbst ist und wenn möglich eine Rückrufnummer zu hinterlassen, falls es zu einem späteren Zeitpunkt doch noch Fragen gibt. Was bei all der Aufregung und Nervosität schnell passieren kann. Versuchen Sie immer ruhig und deutlich zu sprechen. Nach Möglichkeit bitte nicht selbst das Notruf – Gespräch beenden. Das Gespräch vom Notruf sollte die Leitstelle in welcher der Anruf eingegangen ist beenden.

Natürlich gibt es noch weitere Fragewörter mit W außer denen, welche für die 5 W Fragen angewandt werden. Dazu stellen wir Euch jetzt noch ein paar weitere Fragewörter mit W vor. Das ganze wie immer im detektivischen Still.

Allgemeine Fragewörter mit W:

  • Wo…ist der Täter?
  • Wer…hat Ihn gesehen?
  • Wie…ist er bei der Tat vorgegangen?
  • Was…wurde entwendet?
  • Wann…war die Tatzeit?
  • Weshalb…wurden nur die wertlosen Sachen mitgenommen?
  • Wieso…kam der Täter durch den Keller und nicht durch die offene Eingangstür?
  • Welche…Beweise sind nach der Tat zu sichern?

Unfall-Notruf-fuenf-W-Fragen

Fazit:

Nicht nur Kinder sollten sich regelmäßig die Notrufnummern in das Gedächtnis rufen. Ebenfalls wäre es von Vorteil sich dabei immer gleich die 5 W Fragen mit anzuschauen bzw. einmal durchzugehen.

Bei einem Unfall oder in der Not kann der Mensch nur das gut, was er regelmäßig übt. Nichts ist schlimmer als helfen zu wollen und unter einer extremen Situation fällt einem nicht mal mehr eine Notrufnummer ein.

3

Kommentare

  1. gold price  Dezember 23, 2012

    Lange wurde darum gestritten, ob der Helm bei einem verunfallten Motorradfahrer abgenommen werden soll oder nicht. Diese Diskussion ist vorbei. Wirklich? Nein, denn immer noch hält sich hartnäckig das Gerücht, die Helmabnahme sei gefährlich und der Helfer könne bei einem Schaden belangt werden.

    antworten
  2. Leland Gutierrez  Januar 20, 2013

    Unser Tipp: Gehen Sie behutsam mit dem Verunfallten um, dann schaden Sie ihm nicht. Eine Person, die auf Ansprache und spätestens auf Anfassen die Augen nicht öffnet und Fragen gezielt beantwortet muss in jedem Fall in die Seitenlage gebracht werden, falls Atmung sicher vorhanden ist. Ist Atmung nicht oder nicht sicher feststellbar, so ist die Herzdruckmassage bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes ohne Unterbrechung durchzuführen – oder bis der Betroffene sich wehrt, hustet oder sicher atmet.

    antworten

Schreibe einen Kommentar