Detektive im Einsatz: Dem Seitensprung auf der Spur

Privatdetektive – Spurensuche beim Seitensprung

„Do you know that…“

„Du siehst Gespenster…“ oder „Du und deine Eifersucht …“: So oder ähnlich klingen die typischen Ausflüchte eines (Ehe-)Partners auf Abwegen. So lange eindeutige Beweise fehlen, hat man es als vermeintlich Betrogener schwer, dem Partner einen Seitensprung nachzuweisen. Ist man aber erst einmal misstrauisch geworden, kann die Hilfe einer professionellen Detektei zuverlässig Gewissheit verschaffen.

Die Ungewissheit macht krank


„Er wurde zusehend seltsamer mir gegenüber und die Abstände zwischen seinen Geschäftsreisen immer kürzer. Früher blieb er selten über Nacht weg. Jetzt häuften sich die Termine mit Übernachtungen. Wenn er dann endlich wieder nach Hause kam, war an Zärtlichkeiten überhaupt nicht zu denken. Immer wieder schob er Müdigkeit vor, um sich mir zu entziehen. Das hat mich misstrauisch gemacht“, erzählt Anja (36). „Beweise hatte ich keine. Durch die Kinder war ich an den Tagen, wo er unterwegs war, gezwungen zu Hause zu bleiben. Ihm nachspionieren konnte ich also nicht. Trotzdem war ich mir sicher, dass er eine Affäre hatte. Die Ungewissheit, wo und mit wem er sich traf, machte mich fertig. Was hat sie, was ich nicht habe? Ist sie jünger? Liegt der Fehler bei mir? Fragen über Fragen, die mich nachts nicht haben schlafen lassen. Deswegen schaltete ich eine Detektei ein. Und die stichhaltigen Beweise für meine Seitensprung-Vermutung ließen dann auch nicht lange auf sich warten. Das war zwar schmerzlich, aber immer noch besser als das ewige Rätselraten.“

Fast jeder begeht mindestens einmal in seinem Leben einen Seitensprung

Anja ist kein Einzelfall. Seitensprünge und Affären sind gerade in langjährigen Beziehungen eher die Regel als die Ausnahme. Umfragen zufolge sind 94 % aller deutschen Männer in ihrem Leben wenigstens einmal untreu geworden, und auch 74 % aller deutschen Frauen hatten mindestens einen Seitensprung oder eine Affäre in ihrem Leben.

Thomas Schmidt, Betreiber des Internetportals www.seitensprung-fibel.de, kennt die Ursachen und Herausforderungen, die damit verbunden sind. Die „Seitensprungfibel“ liefert umfangreiche Informationen für Menschen, die sich mit dem Thema „Seitensprung“ beschäftigen. Artikelserien, Buchtipps und Interviews mit renommierten Psychologen, Paartherapeuten und Autoren zeigen die vielen unterschiedlichen Facetten des Themas auf. „Die Auffassung von Treue in der Partnerschaft hat sich im Laufe der Zeit gewandelt“, erklärt Thomas Schmidt. „Heutzutage entspricht es fast schon dem Zeitgeist, wenn man erotischen Versuchungen außerhalb der Beziehung auch mal nachgibt. Zudem war es dank Internet und neuen Kommunikationsmöglichkeiten noch niemals leichter als heute, außerhalb der Partnerschaft leidenschaftliche Abwechslung zu erleben.“ Solange dies in einer offenen, freiheitlich orientierten Partnerschaft geschieht, bei der sich beide Partner einig sind, ist das unproblematisch. „Schwierig wird es dann, wenn ein Partner durch Ungewissheit und Zweifel so belastet ist, dass sein psychisches Gleichgewicht empfindlich gestört wird“, fasst Thomas Schmidt zusammen. „Betroffene sehen oft die Anzeichen und Merkmale für Untreue, Fremdgehen und Betrug in ihrer Beziehung, aber es fehlen letztlich die Beweise für den Seitensprung. Der fremdgehende Partner wiederum legt die Karten selten offen auf den Tisch, solange es keine erdrückenden Beweise gibt. Auch wenn vielen der Schritt schwerfällt, sich in dieser Situation professionellen Helfern anzuvertrauen: Geschulte und erfahrene Detektive erledigen ihre Arbeit zuverlässig, gewissenhaft und sensibel, um die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen und damit Fakten zu schaffen. Unterm Strich reduziert dies den unvermeidlichen Stress für die involvierten Partner und sorgt für klare Verhältnisse.“

Seitensprung

Seitensprung

Wie arbeitet eine Detektei?

Als Laie würde man es wohl „beobachten, verfolgen, auskundschaften“ nennen. Professionelle Detektive sprechen bei ihrer vielfältigen Tätigkeit neutral von „Observation“. Innerhalb eines mit dem Auftraggeber vereinbarten Zeitraums wird der Tagesablauf der zu observierenden Person u.a. mit Foto- oder Videobeweismaterial dokumentiert. Selbstverständlich immer im Rahmen geltender Gesetze und vorausgesetzt, die Situation erlaubt es. Die Privatermittler renommierter Detekteien verfügen über fundiertes Wissen und Erfahrung, wenn es darum geht, unbemerkt zu bleiben. Dieses Know-how ist ausschlaggebend für den Erfolg der Observation. Die Herausforderungen dabei sind vielfältig: Bei einer laufenden Beobachtung das richtige Maß an Distanz zu finden, ohne vom Observierten entdeckt zu werden oder diesen aus den Augen zu verlieren und in jeder Situation unauffällig zu agieren ist das A und O. Denn wenn die Zielperson erst einmal misstrauisch geworden und somit gewarnt ist, wird sie ihr Vorhaben nicht mehr in die Tat umsetzen. Bereits während der Ermittlungen hält der Detektiv den Auftraggeber auf dem Laufenden. Nach Abschluss der Observation erhält dieser ein genaues Protokoll zum Tagesablauf der Zielperson mit den gegebenenfalls gefertigten Beweismitteln.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Seriöse Detekteien berechnen für Observationen, durchgeführt von qualifizierten Detektiven, einen Stundensatz zwischen 60,00 und 140,00 € inkl. der gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer. Observationen über einen längeren Zeitraum oder mit größeren Ermittlungsteams bieten einen gewissen Honorarspielraum und werden individuell vereinbart. Zu dem Honorar kommen je nach Detektei evtl. noch Kosten für Fahrzeugnutzung, evtl. Foto- und/oder Videoproduktionskosten und evtl. anfallende Spesen. Fragen Sie die Preise am besten beim ersten unverbindlichen Informationsgespräch an.

Worauf sollte ich bei der Wahl „meiner“ Detektei achten?

Gerade beim Thema „Seitensprung“ muss die Chemie zwischen Ihnen und den Detektiven stimmen. Sie müssen sich im Gespräch mit ihm wohlfühlen, denn es ist für Sie vermutlich unangenehm genug, sich mit sehr privaten Nöten an einen Fremden zu wenden. Stellen Sie sich deshalb folgende Fragen bei der Auswahl Ihrer Detektei:

  • Ist Ihnen der Mitarbeiter der Detektei sympathisch?
  • Nimmt er sich Zeit für Sie und Ihren Fall?
  • Zeigt er Sensibilität und Seriosität im Umgang mit Ihrem Anliegen?
  • Verfügt die Detektei über ausreichende Erfahrungswerte zu ähnlichen Fällen?
  • Werden die anfallenden Kosten für die Observation transparent dargestellt?

Reicht mein Verdacht, um eine Detektei zu beauftragen?

Erfahrungen renommierter Detekteien zeigen, dass bei Ehebruch oder Affären in 8 von 10 Fällen tatsächlich der Verdacht des Auftraggebers bestätigt wird. Wenn Sie also bereits misstrauisch geworden sind, dann vermutlich nicht ohne Grund. Die folgenden Anzeichen könnten ebenfalls für die Untreue Ihres Partners oder Ihrer Partnerin sprechen:

Ihr Partner legt urplötzlich mehr Aufmerksamkeit auf sein Äußeres

Besonders bevor er außer Haus geht, duscht er und striegelt sich. Irgendetwas treibt ihn dazu, von alten Gewohnheiten abzulassen und sich von seiner besten Seite zu zeigen. Vielleicht steckt ein Seitensprung dahinter, dem er imponieren möchte.

Es riecht förmlich nach einem Seitensprung

Auf Ihre Nase können Sie sich verlassen. Ungewohnte Gerüche an Ihrem Partner sind verdächtig: z.B. ein fremdes Parfum oder ein Geruch, der nicht zu dem Ort passt, von dem Ihr Partner angeblich gerade kommt – etwa frisch geduscht nach 3 angeblichen Überstunden im Büro.

Er oder sie hat sich verändert

Irgendetwas ist anders. Ihr Partner möchte plötzlich mehr Nähe zu Ihnen? Oder er zieht sich ganz zurück? Dinge, die ihn in Ihrer Beziehung genervt haben, sind plötzlich egal? Oder es wird aus nichtigen Anlässen ein Streit vom Zaun gebrochen? Sein Handy liegt plötzlich nicht mehr offen herum und die PIN ist geändert? Sein PC hat neuerdings ein Passwort? All dies kann ein Hinweis darauf sein, dass Ihr Partner ein Doppelleben führt.

Verräterische Fragen

„Glaubst du, man kann zwei Menschen gleichzeitig lieben?“ Vermutlich kann Ihr Partner nicht aus seiner Haut und hofft, dass Ihre Antworten auf solche oder ähnliche Fragen seinen Seitensprung ein Stück weit legitimieren.

Heimliche und ungewöhnliche Ausgaben

Sie entdecken ungewohnte Kontobewegungen, und die Erklärungsversuche Ihres Partners sind nicht gerade glaubhaft? Sie haben definitiv Grund misstrauisch zu werden. Gerade dann, wenn in der Vergangenheit solch ungewohnten Ausgaben erst gar nicht getätigt wurden.

Verdacht auf Seitensprung

Verdacht auf Seitensprung

Verdacht auf Seitensprung: Aktiv werden hilft!

Ungewissheit und das Gefühl, nichts tun zu können, sind sehr unangenehm. Wenn Sie Ihren Partner des Fremdgehens verdächtigen, kann es Ihnen enorm helfen, die Dinge in die Hand zu nehmen. Einiges können Sie selbst dazu beitragen, um dem Seitensprung ihres Partners auf die Spur zu kommen: wenn möglich, unauffällig sein Handy oder seine Mails checken, die Kleidung auf verräterische Spuren inspizieren oder den Kilometerstand des Autos im Auge behalten. Alles andere sollten Sie dann aber lieber Privatdetektiven überlassen. Denn wenn Sie selbst versuchen, Ihrem Partner hinterherzufahren oder Beweisfotos zu schießen, fällt das mit Sicherheit auf. Dann ist ein Streit vorprogrammiert, die Wahrheit kennen Sie trotzdem nicht – und Ihr Partner wird in Zukunft noch vorsichtiger agieren. Das macht dann auch die Arbeit für einen Detektiv schwieriger. Denn Ihr Partner wird künftig viel genauer darauf achten, ob ihm jemand folgt oder er beobachtet wird. Schalten Sie also lieber bei einem Seitensprung – Verdacht rechtzeitig einen Profi ein, der für Sie Klärung schafft. Vielleicht ist Ihr Verdacht ja doch unbegründet – und wenn nicht: Ein Seitensprung muss ja noch nicht das Ende der Beziehung bedeuten. Sie haben dann aber die Möglichkeit, auf der Basis greifbarer Fakten mit Ihrem Partner Ihre Beziehungsprobleme anzugehen.

6

Kommentare

  1. Tony  August 28, 2013

    Das kenn ich nur all zu gut. Leider ist mir so was in der Art passiert. Ich hatte einen Verdacht und, na ja. Der hat sich dann später leider bewahrheitet. Mit der Hilfe eines Privatdetektiven haben wir es dann ans Tageslicht gebracht. Und um ehrlich zu sein, ich bin besser dran ohne sie.

    antworten
  2. Hubby  September 9, 2013

    Schon toll, solche Privatdetetkive. Ich finde es nur komisch, dass es nicht mehrere gibt, die diesen Berufszweig wählen. Hat ja schon seine Nervenkitzel. Noch besser wäre es, wenn man den Detektiven hierzulande ein paar mehr Rechte geben würde.

    antworten
  3. Sandra  September 19, 2013

    Untreue ist wirklich das schlimmste was einem passieren kann, ich bin mit meiner besten Freundin durch die untreue ihres Mannes gegangen, und das waren echt schlimme Zeiten für alle.

    antworten
  4. Maike  September 30, 2013

    Ich habe so etwas leider auch mal erfahren müssen und ich habe tatsächlich auch eine detektei beauftragt. Es ist einfach grausam keine Gewissheit zu haben und mein damaliger Mann hat es wirklich gut verheimlicht. Ich bin auch mehr oder weniger durch Zufall verunsichert worden und habe dann auch nachgefragt, aber natürlich war ja alles in Ordnung. Irgendwann wurde ich aber immer misstrauischer und dann kam die Detektei ins Spiel. Es war wirklich eine große Hilfe und eine Erleichterung, als es endlich alles zuende war.
    Also ich würde einen solchen Schritt immer wieder gehen.

    antworten
  5. Aurelia Tremont  Oktober 11, 2013

    Manchmal ist das die einzige Möglichkeit um Betrug aufzudecken!

    antworten
  6. Erin U. Shields  Februar 12, 2014

    Fremdgehen im eigenen Haus Der Dummheit sind keine Grenzen gesetzt. Das wusste schon der olle Einstein. Ihr Partner ist ein paar Stunden auf Achse. Wir haben sturmfreie Bude. Ist doch etwas anderes als Sex im Hotel. Aber Hallo! Was ist, wenn sweet Darling vor lauter Aufregung ihren BH vergißt? Oder das Make-up-Geschirr? Wenn sie ihren Parfumduft auf den Bettlaken hinterlässt. Und was für eine Freude erst, wenn Ihr Ehepartner eine Stunde früher nach Hause kommt!

    antworten

Schreibe einen Kommentar