Spion Kamera – Nichts geht über eine gute Tarnung

Spion Kamera – Mit einer guten Tarnung!

„Do you know that….“

Wer sich für Detektivtechnik und verdeckte Videoüberwachung allgemein interessiert dem ist eine Spion Kamera auch bezeichnet als Überwachungskamera, Tarnkamera definitiv ein Begriff. Wie oftmals in den Medien suggeriert finden diese, schenkt man dem ganzen Glauben, bei der alltäglichen Detektivarbeit ihre regelmäßige Anwendung. „Mediale Privatdetektive“ lösen Fälle mit Hilfe einer Spion Kamera, eingebaut in Sonnenbrillen, Autoschlüssel, Kugelschreiber und sogar Krawatten.
Meist beinhaltet diese Technik neben der Spion Kamera noch ein zusätzlich eingebautes Mikro.
Die Welt der Tarnkameras scheint beinah grenzenlos und macht Technikbegeisterten, Hobbydetektiven u.a. Lust auf mehr.

Was dabei oft vergessen wird zu erwähnen, ist die rechtliche Seite. So ist das gesprochene Wort in Deutschland geschützt und Videoaufnahmen als auch Tonaufnahmen unterliegen an allererster Stelle den gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes, über die sich jeder vor Anwendung, informieren sollte.
Unter Ausschluss von dritten Personen hat man jedoch die Möglichkeit diese reizvollen Techniken für sich selbst, im privaten Bereich, anzuwenden. Spaß pur!

Ein paar solcher Techniken stellen wir einmal genauer vor:

1. Beispiel: Spion Kamera im USB Stick

Für fast jeden zählt ein USB Stick mittlerweile als unverzichtbares Utensil im Geschäftsleben und Alltag. Sie liegen auf Schreibtischen oder auch im Café neben Laptops oder dem PC und gehören zum Erscheinungsbild wie Stifteköcher oder Zuckerstreuer. Die perfekte Tarnmöglichkeit also für eine Spion Kamera. Diese liefert meist zudem gestochen scharfe Bilder und gewährleistet eine Aufnahmezeit von ca. ein bis zwei Stunden. Großer Pluspunkt-der Akku lässt sich einfach über das anstecken an den PC aufladen.

2. Beispiel: Spion Kamera im Bilderrahmen

In welchem Wohnzimmer, Flur, oder welchem Treppengeländer finden sich keine Bilder? Erst sie machen ein Heim schließlich zu einem wahren zu Hause. Erinnerungen an Liebgewordenes und Vergangenes sind immer präsent. Wer vermutet da schon eine integrierte Spion Kamera ;)? Wenn dann noch eine Fernbedienung enthalten ist, macht das den Spaß wohl komplett.

3. Beispiel: Spion Kamera und Mikro im Kugelschreiber

Die Spion Kamera in der Aktentasche, im Timeplaner, in der Sonnenblende im Auto oder der Anzugtasche, einen Kugelschreiber haben die meisten von uns immer dabei. Schließlich geht nichts über Notizen. Auch in Zeiten des Smartphone und Tablet PC. Von der Telefonnummer bis zum spontanen Einkaufszettel-ein Kugelschreiber ist immer gut. Jetzt stellen Sie sich vor sie könnten Sprachaufzeichnungen, Videoaufnahmen und das Aufschreiben von Notizen mit nur einem Stift kombinieren!

Dies sind vorerst drei Möglichkeiten ein wenig detektivisches Abenteuer in die eigenen vier Wände zu holen. Für Technikbegeisterte, Detektive, Krimifans und viele mehr ein absoluter Spaß!

Spion Kamera bzw. Tarnkamera!

4

Kommentare

  1. Jens  März 8, 2012

    Eine Spion Kamera im Bilderrahmen. Das kannte ich noch nicht. Das lässt einen, steht man das nächste mal vor einer Bildergalerie, das ganze mit anderen Augen betrachten ;-).

    antworten
  2. Mirko  März 17, 2012

    Was die Spione zum spionieren so alles brauchen. 😉

    antworten
  3. Steve  März 29, 2012

    Ein Spion der spioniert, eine Kamera die schöne viele Bilder macht und raus kommt…..eine menge Informationen… 🙂

    antworten

Schreibe einen Kommentar