Spion Kameras Neuigkeiten in Sachen Tarnung

Spion Kameras – Neuigkeiten in Sachen Tarnung

„Do you know that…“

Das Interesse an Spion Kameras auch bekannt unter den Begriffen Überwachungskameras bzw. Tarnkameras ist ungebrochen. Eher steigt es stetig weiter an. Groß im Trend dabei, je ausgefallener und einsatztauglicher gerade in Alltagsgegenständen, umso besser.

Beschränkte sich der Markt noch vor einiger Zeit hauptsächlich auf beispielsweise Spion Kameras in Autoschlüsseln, Kugelschreibern und Bilderrahmen, gibt es heute fast unzählige neue Arten von Gegenständen, in denen Spion Kameras eingebaut sind. Weiteres großes Plus, die erweiterten Nutzungsmöglichkeiten. Damals noch eher ausschließlich auf Videoaufzeichnungen begrenz, sind heute bei vielen Geräten zusätzlich Tonaufnahmen und sogar integrierte MP3 Player möglich. Die Nachfrage macht’s eben.

Für alle Technikbegeisterten und Hobbydetektive droht also im Bereich der Spion Kameras keine Gefahr. Die Mittel sind wohl längst noch nicht ausgeschöpft.

Worauf wir natürlich auch diesmal hinweisen möchten, ist die rechtliche Seite. Wer glaubt er könne wahllos Ton- und Videoaufnahmen von Dritten vornehmen, irrt gewaltig, denn das gesprochene Wort ist in Deutschland geschützt und sowohl Videoaufnahmen als auch Tonaufnahmen unterliegen an erster Stelle den gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes. So ist es die Pflicht, neben Ausübung seines Hobbys oder seiner beruflichen Tätigkeit, sich vor jeder Anwendung gründlich über den Sachverhalt und die Rechtslage zu informieren. Natürlich dürfen zu Hause, unter Ausschluss von Dritten, Spion Kameras angewandt werden.

Anbei jetzt ein paar Vorschläge in Sachen Tarnung und Spion Kameras.

1. Beispiel: Spion Kameras in Kleiderhaken

Sie sind klein, unauffällig und in so gut wie jedem Haushalt anzutreffen. Kleiderhaken. Im Schnitt lassen sich rund 120 Minuten an Videoaufnahmen aufzeichnen. Die Stromversorgung funktioniert über einen integrierten Akku der via USB Kabel aufgeladen werden kann.

2. Beispiel: Spion Kameras in Türspion

Super Clou der integrierte Infrarot Bewegungsmelder. Ob gewollter oder ungewollter Besuch, es entgeht einem in jedem Fall nichts mehr. Die automatische Aufnahme macht’s möglich. Durch den internen Speicher hat man die Möglichkeit sowohl Fotos als auch Videos mit Ton aufzunehmen.

3. Beispiel: Spion Kameras in Feuerzeug

Es passt in jede Hosentasche ist damit allzeit bereit. Nimmt man die Kappe ab, verwandelt sich das Feuerzeug in einen nützlichen USB Stick. Seine gemachten Bilder und Videos kann man sich somit unmittelbar anhören bzw. ansehen. Einzige Voraussetzung ein PC.

4. Beispiel: Spion Kameras in Sonnenbrille

Egal ob Sommer oder Winter, eine Sonnenbrille ist immer ein nützliches Utensil im Alltag. Wenn Sie dann noch als Fotokamera und Videoaufzeichnungsgerät mit zusätzlichen Tonaufnahmen verwandt werden kann, umso besser.

Ähnliche Artikel im Blog:

Spion Kamera – Nichts geht über eine gute Tarnung

0

Schreibe einen Kommentar